Beratung
Madison's Philosophy Academy
Wien & Kulinarik
Projekt Green Care
LK Wien
LFI Wien
Kindheit
Jugendjahre
Studienjahre
Ausbildungen
Berufserfahrungen

Studienjahre

 

Meine Studienjahre, in denen ich anfangs neben meinen beiden Hauptfächern alle erdenklichen Fächer und Studienrichtungen (Evangelische und Katholische Theologie, Psychologie, Archäologie und Altertumswissenschaften etc.) belegt hatte, waren von der Suche nach Erkenntnis und nach Wahrheit geprägt. Beeindruckt von den vielen politischen Diskussionen und der Auseinandersetzung um Themen und Antworten, die ich so sehr in meiner Schulzeit vermisst hatte, fühlte ich mich, wie wenn mein eigenes Leben gerade erst beginnen würde. Ich war ausgehungert nach einem geistigen und philosophischen Diskurs ohne Gewinnabsicht und ohne daraus Geld machen zu wollen.

 

Dies war immer unterschwellig bzw. ganz offen die inhaltliche Basis, die in der Handelsakademie in den wichtigsten Fächern gelehrt wurde. Eh klar, es war eine wirtschaftlich ausgerichtete Schulausbildung gewesen, die ich absolvierte, aber eben nicht meine geistige Welt. Der 19.10.1987 radikalisierte mich dann, denn an diesem Tag begann der große Unistreik, der aufgrund des begonnenen Sozialabbaus seitens der amtierenden Regierung und der auch die Studierenden treffen sollte, begann. Wir gingen jedoch nicht nur deshalb auf die Straße, sondern weil es die ganze Gesellschaft betraf.

 

Ich war damals bei der Besetzung des Audimax dabei und war entsetzt als eine Cobra-Einheit die Uni stürmen wollte. In dieser Nacht saß ich bei dem Portier in seiner Portierloge und er erzählte mir von Marx und der staatlichen Gewalt. Und die stand vor der Tür! Da es mir nie um Prüfungen oder dergleichen ging, beende ich jetzt erst nach vielen Auf und Ab´s in meinem Leben mein Studium der Geschichte. Meine Bachelorarbeit schrieb ich über die "Federalist Papers", eine publizistische Auseinandersetzung, in der es um die Legitimierung der US-amerikanischen Verfassung 1787/88 ging.